Block verpflichtet – Unter der Führung von Hasler v/o Lift und seinem engagierten Komitee haben wir im Laufe des inzwischen fast vergangenen Semesters so viele Anlässe und Stämme erleben können, dass uns für Website und Civitas einfach keine Zeit mehr blieb. Schließlich ist es als Blöckler eher unsere Pflicht, den täglichen Stamm zu leben, als ihn nach einer intensiven Photoshop-Kur online zu posten

 

Block verpflichtet! – Nicht zuletzt zu einem vitalen Verbindungsleben: Nachdem uns Altherr Lukesch v/o Mnesikles bereits im Oktober zur offenen Vorstandsitzung ins wunderschöne Murten eingeladen hatte, um uns dort mit Westschweizer Spezialitäten selbst eine Sitzung des Altherrenverbandes schmackhaft zu machen, durften wir nur wenig später die Abbater in Wil besuchen, um mit ihnen eine Festkneipe zu erleben, an die sich später nur die wenigsten en détail erinnern sollten — nach unseren Informationen sind immerhin die Toiletten im Fass noch intakt (Danke Taifun!).

 

Block verpflichtet! – Zum Engagement im Verein und dessen relevantem Kern: Beim Blockturnier in Basel konnten die aktiven Kyburger mit heroischem Einsatz ihre Position auf der Bestenliste – im Rahmen der Messgenauigkeit nach der Stafette – souverän verteidigen. Ein vielfaches Hurra erschallte den sportlichen Geistern zur Begrüßung am heimischen Stamm.

Nur wenig später stellten wir uns erneut der sportlichen Herausforderung mit den anderen Blockverbindungen, als wir ebendiese in unserer geliebten Limmatstadt zur Block-Kreuzkneipe begrüßen durften. 

 

Block verpflichtet! – Und so zeigte sich, dass zur Burschenpromotion nicht nur Courage, Kampfgeist und ein solides Trinkvermögen notwendig sind, sondern auch profundes Wissen um Verbindung und Verband. Der Aficionado weiß: Erst beim zweiten Aufguss entfaltet sich der volle Genuss. Dass dies auch für das Burschenexamen gilt, bleibt den wenigen Eingeweihten vorbehalten. 

 

Block verpflichtet! – Auch den Burggrafen zum kreativen Zeitmanagement: So kombinierte unser mit Brillanz reich gesegnete Senior zwei Grundtugenden des aufrechten Blöcklers zum WAC bei der Feldschlösschen-Brauerei in Rheinfelden, wo Scientia und Trinkzwang als fundamentale Stützen des Blocks in feucht-fröhlicher Harmonie vereint werden konnten. 

 

Block verpflichtet! – Nicht nur zum (fast) täglichen Stamm in den heimischen Gefilden unserer lieben Linde, sondern auch zur Ehre der Amicitia über die Grenzen von Kanton und Nation hinweg. Diese pflegen wir im Wintersemester insbesondere als Gastgeber beim Chlauskommers. Insbesondere der Besuch unserer Freunde der AV Vindelicia aus Innsbruck (Tirol) beschert noch jedem Semester einen unübertrefflichen Höhepunkt. Wir danken „unseren Österreichern“ für den zahlreichen Besuch und freuen uns schon jetzt auf das Stiftungsfest im nächsten Jahr (der Kyburger merkt sich bereits jetzt mit rosa Farbe in seinem Kalender vor: 25. – 27. Mai 2018).

 

Noch bevor der Südkanton wieder in der Landesregierung vertreten war, hatten wir die vitalen Tessiner bereits am Stamm. (Der patriotische Kyburger würde wohl auch hier nicht vergessen: Block verpflichtet!) Mit einer Einladung zu einem rauschenden Fest in Bellinzona revanchierte sich die Zürcher Sektion der Lepontia am vergangenen Wochenende. Wer nicht dabei war, ist selbst schuld – darum nur so viel: Wenn sich die Arbeit des Neo-Bundesrates nur halb so gut anlässt wie jenes Wochenende, muss uns um das Außendepartement nicht bange sein!

 

Block verpflichtet! – Auch zur Kontinuität — als Zeichen des Traditionserhalts ohne dabei Moder ansetzen zu lassen. Und genau deshalb freuen wir uns schon jetzt auf die bevorstehenden Anlässe im Dezember: Neben den täglichen Stämmen empfangen wir den Besuch zweier Gymnasialverbindungen (sogar aus dem Wallis! Man munkelt, das eigensinnige Völkchen habe eigens einen Tunnel gebohrt, um diesen Anlass auch sicher besuchen zu können), erhalten die Blockfackel aus den Händen der Bauern aus Freiburg und beenden das Semester mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier gemeinsam mit unseren zauberhaften Damen – und das daheim: in der Linde Oberstraß. 

 

Tapfer und Treu!

 

P.S. Fancy Filter-Hipster-Bildchen posten können wir auch. Macht uns aber auch nicht schöner als Lindenbier.